Glauben feiern

Tod und Trauer

 

Und eine Stimme rief vom Himmel herab:
Getrost sein darf,
wer im Vertrauen auf Gott stirbt;
er darf sich ausruhen von Arbeit und Leid
und empfängt gewisslich den Lohn für alle Mühe.
(Offenbarung 14,13)

Tod
 

Krankheiten und Sterben gehören zum Leben. Der Christ sieht sie nicht als Strafe, sondern als Aufgabe. Sie sind Erfahrungen, in denen Gott ebenso zu finden ist wie in glücklichen Stunden. Rufen Sie, wenn möglich, den Pfarrer noch vor dem Tod, damit der Sterbende die Krankensalbung empfangen kann. So kann der Mensch sich auf den Tod vorbereiten. Im Sterbefall wenden Sie sich bitte an das Pfarrbüro oder die Außenstelle in Steinau. Ist nicht gleich jemand erreichbar, hinterlassen Sie bitte unbedingt eine Nachricht.

Folgender Ablauf der Totenfeier ist in unserer Gemeinde üblich:
- Sterbeläuten als Gebetsaufruf nach Erhalt der Todesnachricht
- Trauergespräch mit dem Pfarrer
- Am Beerdigungstag: Eucharistiefeier, Beisetzung 
- 2. (und 3.) Sterbeamt in der Kirche in den Wochen nach der Beisetzung

 

Evangelium des Tages

 

Caritas MKK

 

Passionsfestspiele

 

Sozialdienst Katholischer Frauen

 

Bildungshaus Salmünster

 

Kontakt

Pfarrbüro Ulmbach

Katholisches Pfarramt

An der Kiche 14

36396 Steinau - Ulmbach


Tel.:  06667 - 458

Fax:  06667 - 918845


E-Mail: pfarramt-ulmbach@t-online.de

Kontaktstelle Steinau

Katholisches Pfarramt

Spessartblick 2 a

36396 Steinau an der Straße


Tel.:  06663 - 379

Fax:  06663 - 911894


E-Mail: st-paulus-steinau@t-online.de

 

Öffnungszeiten

Pfarrbüro Ulmbach


Mo.: 09:00 - 12:00 Uhr

        14:00 - 17:00 Uhr

Di.:  geschlossen

Mi.:  09:00 - 12:00 Uhr

       14:00 - 17:00 Uhr

Do.: geschlossen

Fr.:  09:00 - 12:00 Uhr

Kontaktstelle Steinau


Di.: 13:30 - 17:30 Uhr